Pop-Art: „Bunt, schrill, schräg und trivial“

Pop-Art: „Bunt, schrill, schräg und trivial“

Mitte der 1950er Jahre entstand sowohl in den USA als auch in England eine Kunstrichtung, welche bald zur vorherrschenden, künstlerischen Ausdrucksweise avancierte: Pop-Art

Mitte der 1950er Jahre entstand sowohl in den USA als auch in England eine Kunstrichtung, welche bald zur vorherrschenden, künstlerischen Ausdrucksweise avancierte: Pop-Art. Dabei wird Pop-Art gerne als Antikunst bezeichnet, sie wendet sich Trivialem und Alltäglichem zu. Bilder, in denen mehrere Ebenen schweben, deren Aussage sich erst nach intensiven Auseinandersetzungen mit Künstler und Bild ergeben, sind dieser Stilrichtung fremd. In Werken, welche der Pop-Art zugeschrieben werden, sind alle darauf abgebildeten Elemente real und erkennbar. Tiefendarstellungen werden meist nicht verwendet, die dargestellten Objekte oder Personen werden flächig gezeigt. Klare Farben, Linien und – vor allem bei Comics – Umrandungen, verleihen den Bildern scharfe Konturen.

In England gilt Richard Hamilton als Begründer dieser Kunstrichtung. Seine Collage „Just what is it that makes today’s home so different, so appealing?“ enthielt alle typischen Merkmale dieser Kunstrichtung und galt damit in England als erstes Werk der Pop-Art.

In den USA verstand man Pop-Art als bewusste Abkehr vom Expressionismus. Die Werke und Bilder waren direkter und unverhohlener als in England. Siebdrucke von Andy Warhol oder Roy Lichtensteins Comic-Bilder errangen bald internationales Auf- und Ansehen.  Wenige Jahre später, in den frühen 60er Jahren, erreichte diese neue Art, sich über Kunst auszudrücken, auch Europa. In Ausstellungen und Museen konnten die Menschen poppige, kunstvolle Werke bestaunen.

Die Kombination aus Kunst und Banalem, aus meisterhaft Kreativem und Alltäglichem, lässt auch heute viele nicht unberührt. Sowohl Künstler als auch Kunstliebhaber sind nach wie vor von dieser Richtung fasziniert. Natürlich produzieren wir auch eure Pop-Art-Kunstwerke in Plakatform auf hochwertigen Keilrahmen.

Top Angebote zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Comments

  1. haiii , ehm ich hab mal ne frage ob einer mir helfen kann bei einem referat in bk .. in wikipedia das ist mir zu komplieziert ich brauche eine referat über pop art , dadaismus, kubismus , surrealismus , jugendstil , Realismus, Romantik , Renaissance . Romanik ,Gotik und wwas wir bei den referaten beantworten müsse4n ist merkmale, zeit , Fukntion, vertreter , technik … wenn mir einer helfen kann sag ich schon mal danke 🙂

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*