Google+
um den Merkzettel nutzen zu können müssen Sie angemeldet sein
Kundenkonto (Anmeldung, Login)
Sie haben noch kein Konto?
» neues Konto anlegen
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.

Bitte den Einkauf fortsetzen.

Druckfarben für Ihr Dokument



Farbpalette CMYK

Richtiges Farbmodell verwenden
Druckdaten bitte im CMYK-Modus anlegen - nicht in RGB-Farbraum

Farbe für Text
Bei schwarzem Text bitte keine Mischfarben aus dem CMYK-Farbraum verwenden - legen Sie bitte schwarze Schrift in 100% im K-Schwarzkanal an.

Farbflächen
Wir empfehlen für besonders schwarze Flächen (keine Schrift) 100% Schwarzton und 45% Cyan die Schwarzflächen anzulegen.

Sonderfarben
Bei Verwendung von Sonderfarben wie HKS oder Pantone den jeweiligen Farbkanal mit dem entsprechenden Farbwert benennen, Beispiel HKS 45.

Graustufen
Benötigen Sie ein Druckbild in Graustufen dann bitte auch Ihre Druckdaten in Graustufen anlegen.

Farbauftrag
Genereller Farbauftrag nicht über 300%.

Farbprofil
Die richtigen Farbprofile: Verwenden Sie auch stets die richtigen Farbprofile: Entweder FOGRA Coated 27 oder ISO Coated (v2). Diese können Sie gleich bei der Erstellung Ihrer Drucksachen einrichten oder erst beim Schreiben der PDF-Dateien.




Datengröße und richtiger Beschnitt



Druckdatenprüfung

Datengröße
Druckdaten-Anlage im offenen Endformat inklusive Beschnittzugabe ohne Beschnittzeichen

Skalieren der Druckdaten
Bitte beachten Sie ohne Profi-Datencheck werden zu groß oder zu klein angelegte Druckdaten automatisiert skaliert, dabei kann es zu Qualitätsverlusten kommen.

Ihre Druckdaten benötigen die richtige Auflösung
Im Offsetdruck sind 300 dpi bei Originalgröße der Bilder in der Druckindustrie der Standard.

Logos oder andere Grafiken betten Sie bitte als Vektordatei oder Bild ein. Schriften müssen immer eingebettet sein oder als Pfad umgewandelt sein, sonst ist der ordnungsgemäße Druck nicht zu gewährleisten.

Die Auflösungen im Offset-Druck:
• Druckdaten wie Flyer, Broschüren etc. benötigen 300 dpi in Originalgröße • Druckdaten wie Poster, Plakate etc. benötigen mind. 180 dpi in Originalgröße

Die Auflösungen in der Werbetechnik (Fahnen, Plattendruck, Rollup usw.):
• Werbetechnik wie XXL-Druck benötigen mind. 100 dpi in Originalgröße Empfehlung: • Optimale Auflösung der Druckdaten; 1:1=150dpi, 1:2=300dpi, 1:4=600dpi, 1:10=1500dpi

Wir benötigen Ihre Druckdaten in den Formaten PDF, JPG oder Tiff
Einzustellen ist der CMYK-Farbmodus – dieser Farbmodus ist Grundvoraussetzung für den modernen Vier-Farbdruck. CMYK steht für die die Grundfarben Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz. Ein Farbbild wir mit Hilfe von Rasterpunkten in die vier Druckfarben zerlegt. Der Tonwert wird durch die Größe der Rasterpunkte beeinflußt – kleine Punkte ergeben einen hellen Farbton – große eine dunklen Ton. Tipp: Bei Vollfläche Schwarz empfehlen wir 100% Schwarz und 45% Cyan.

PDF
Dies ist mittlerweile Weltstandard für den Datenaustausch und ist plattformunabhänig. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten verwenden Sie den Standard PDF/X 1a 2001. Vektordaten müssen als PDF übermittelt werden – Schriften und Grafiken müssen Sie einbinden.

Tiff
Wählen Sie bei Tiffs LZW-Komprimierung für die höchste Ausgabe-Qualität

JPG
Speichern Sie JPG-Dateien mit der höchsten Qualitäts-Stufe ab.

Richtigen Beschnitt anlegen:
Bei all usneren Standardrucksachen verwenden wir 2 mm Beschnitt, für Broschüren benötigen wir 3 mm Beschnitt. Die Beschnittzugabe benötigen wir um Schneidetoleranzen in der Druckproduktion auszugleichen denn durch Temperaturunterschiede, Feuchtigkeit oder Umwelteinflüssen kann es zu geringfügigen Abweichungen kommen.

Der richtige Abstand aller Inhalte zum Rand
Wir empfehlen hier durchschnittlich 3 mm vom Rand des Endformates wegzubleiben. Bei Broschüren empfehlen wir 15 mm zu beachten.




Richtige Auflösung Ihrer Bilddaten und die richtige Linienstärke



Druckdaten Auflösung

Auflösung
Grafiken, Bilder und Fotos mindestens 250 dpi optimal 300 dpi bei Originalgröße. Bei Strichzeichnungen empfehlen wir 1000 dpi. Bei Produkten aus der Werbetechnik empfehlen wir 150 dpi, mindestens 72 dpi bei Darstellung 1:1.

Linienstärke
Wir benötigen mindestens eine Linienstärke von 0,2 Punkt, zu schmal eingestellte Linien können in dem nicht druckbaren Bereich gelangen.




Eingebettete Schriften oder Pfade



Schriften-Prüfung

Schriften:
Immer einbetten oder in Kurven umwandeln In Ihrer PDF-Datei sollten alle Schriften in Kurven gewandelt sein. Ist das Ihnen nicht möglich, dann sollten die Schriften vollständig (keine Untergruppen) eingebettet werden, dies gilt für alle Schriften.

TIP:
Die sicherste Variante ist die Konvertierung in Kurven und dann vollständig in Ihr PDF einbetten. Das bloße Einbetten als Untergruppe kann zu Fehlbelichtungen führen, beispielsweise bei Umlauten, Sonderzeichen, Zeilenumbrüchen und zu Dicktensteuerungsfehlern. Wichtig: Schriftfarbe Schwarz nicht als Mischfarbe anlegen, bitte als 100% Schwarz anlegen.


  • Wir Akzeptieren