Schwarze Papiere für die schwarze Kunst

Schwarze Papiere für die schwarze Kunst

Bei der schwarzen Magie geht es im weitesten Sinne um „Hokuspokus“, also um Blendwerk, Unfug und Zauberkunststücke. Bei der schwarzen Kunst dagegen handelt es sich um die reale, solide Kunst des Druckens.

Bei der schwarzen Magie geht es im weitesten Sinne um „Hokuspokus“, also um Blendwerk, Unfug und Zauberkunststücke. Bei der schwarzen Kunst dagegen handelt es sich um die reale, solide Kunst des Druckens. Denn ursprünglich konnte im alten Buchdruck nur schwarze Schrift gedruckt werden wobei der Drucker sogar die schwarze Druckfarbe selber gekocht hat!

Daher kommt der Ausdruck „Schwarze Kunst“. Mit „Black Magic“ stellt die Papier Union jetzt für die schwarze Kunst eine ausschließlich tiefschwarze Kollektion von 8 schwarzen Naturpapieren in einer Gewichtsrange von 90-700 g/m2 und einem Bogenformat von 70 x 100 cm vor. Die Oberfläche ist natürlich rau und matt, wie meistens bei ungestrichenen Qualitäten. Die Herstellung erfolgt aus chlorfrei gebleichtem und FSC-zertifiziertem Zellstoff.

Schwarze Papier bedrucken

Wie sieht es aber mit dem Bedrucken von schwarzen Papieren aus ? Die üblichen mehrfarbigen Arbeiten mit der meist standardisierten 4C-Skala lässt sich nicht praktizieren, da es sich dabei ja um lasierende, transparente Druckfarben handelt, die  das Schwarz des Bedruckstoffes nicht abdecken. Zunächst bietet sich daher der Siebdruck an. Er ist in der Lage, mit einem entsprechenden grobmaschigen Sieb eine, auftragende und in hoher Schichtdicke auch deckende matte oder glänzende Farbe aufzudrucken. Es lassen sich aber auch besondere Effekte erzielen durch das Aufdrucken von Glanz- oder Mattlack, Tages- und Nachleuchtfarben oder auch Gold- ,Silber- oder Bronzefarben.

Der Offsetdruck ist mit seinen, im Vergleicht zum Siebdruck, nur dünnen und lasierenden Farbschichten etwas im Nachteil. Aber trotzdem lässt sich  auch im Offsetdruck  schwarzes Papier bedrucken. Ich denke dabei besonders an die Verwendung von Deckweiß oder auch an Silberdruckfarben. Beide druckt man am besten doppelt mit zwei Druckwerken und möglichst kräftiger Farbführung. Wenn die Möglichkeit einer UV-Trocknung vorhanden ist, so kann es dann nicht ablegen oder kleben. Interessante Design-Effekte werden erzielt durch eine partielle Lackierung mit einem Glanzlack. Schwarze Papiere sind also für jeden Graphik-Designer eine besondere Herausforderung, wobei natürlich besondere drucktechnische Fachkenntnisse besonders wertvoll sind.

Schwarze Materialien verarbeiten

Schwarze Materialien sind auch ideal für den Prägefoliendruck mit einer farbgebenden Prägefolie.  Von den Prägefolienhersteller wird ein breites Spektrum an Folien für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche angeboten. Sie reichen von metallisierten über Hochglanz Prägefolien bis zu holographischen Prägefolien. Hier empfehle ich das kleine Seh- und Fühlbuch zum Thema Prägefoliendruck (Look + Feel) vom Arbeitskreis Prägefolien Druck e.V. unter www.look-and-fee.net.

Schwarze Naturpapiere?

Es gibt übrigens nicht nur die matten Black-Magic-Naturpapiere von der Papier Union, sondern auch das tiefschwarze, ebenmäßige, glatte und spiegelglänzende Chromolux im Grammgewicht von 250 g/m2 . Dieses elegante Material ist nur einseitig tiefschwarz   auf der Oberfläche gefärbt und nicht durchgearbeitet wie die verschiedenen Naturqualitäten von „Blac Magic“. Die sehr hohe Steifigkeit des gussgestrichenen Materials ist bestens geeignet für Verpackungen (Faltschachteln), Buchumschläge und Mappen. Der Offsetdruck empfiehlt sich auch hier mit Deckweiss (am besten 2x) oder einer Metallicfarbe (2x), am besten mit UV-Trocknung. Aber auch  durch einen Drucklack, (der sich auch etwas einfärben lässt)können interessante Effekte erzielt werden.

Ideal ist bei schwarzen Materialien natürlich die heute leider etwas aus der Mode gekommene Puder-Bronzierung. Sie wird vereinzelt noch von einigen Etikettendruckern  praktiziert. Bei dieser Technik wird ja im Offsetdruck eine sogenannte Gold-Unterdruckfarbe aufgedruckt und anschließend wird der frische bedruckte Bogen direkt sofort  einer Bronziermaschine zugeführt und dort mit einer Puderbronze eingestäubt. Ganz hervorragende Qualität! Ganz tolle Ergebnisse ! Chromolux liefert übrigens auch die Papier Union.

Weitere Infos unter:
www.zanders.com
www.papierunion.de
www.look-and-feel.net

Benötigt ihr Briefpapier schnell und günstig? Nutzt den Druck-Webshop Flyerpilot – hochwertige Papiere bringen euer Briefpapier besonders zur Geltung. Eure Aufträge könnt ihr jederzeit nachdrucken lassen.

Top Angebote zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*