Google+
um den Merkzettel nutzen zu können müssen Sie angemeldet sein
Kundenkonto (Anmeldung, Login)
Sie haben noch kein Konto?
» neues Konto anlegen
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.

Bitte den Einkauf fortsetzen.

Plastikkarten
  • Plastikkarte drucken

    günstig Plastikkarte bedrucken lassen

    Die Plastikkarte oder Chipkarte • Zeichen des Modernen
    • Express-Produktion wählbar 

    • Mitgliedsausweise, Clubkarten, RFID, Gutscheinkarten u.v.m.
    • Nummerierung – Unterschriftfelder – Rubbelfelder 

    • Beidseitig bedruckbar

    • Chipkarte (Datacard) – Personalisierung – Magnetstreifen
    • Individuelle Lösungen

    Plastikkarte günstig bedrucken
Konfigurieren Sie Ihr Produkt Schritt für Schritt bis zur Preisübersicht * Preis inkl. MwSt., Datenprüfung und Versand in Deutschland.
Schritt zurück
  • 24h-Lieferoption möglich
  • Best Price Angebot
  • Ökodruck
  • Premiumqualität
Für Sie vorkonfigurierte Produkte

Bei Flyerpilot können Sie günstig Plastikkarten günstig drucken lassen. Sie wählen die Plastikkarten nach Einsatzart und Auflage einfach aus, laden Ihre Druckdaten im Kundenbereich hoch und den Rest übernehmen wir in unserer Online-Druckerei. Hier beantworten wir Ihnen die wichtigsten Fragen zum Plastikkarten bedrucken.

Plastikkarten drucken

Wir bedrucken Plastikkarten  sehr günstig in bester Qualität mit den modernsten Kartendruckern die es am Markt gibt.

Der hochwertige Werbeträger mit Funktion

Individuell bedruckbare Plastikkarten -  gestalten Sie Ihre Karten völlig nach Ihren Wünschen und wählen Sie die Funktionen die Ihre Plastikkarte haben soll. Von der einfachen Kundenkarte über die Ausweiskarte für Klubs, Diskotheken, Sonnenstudios, Hotels bis zur RFID-Karte oder der Chipkarte mit Personalisierung.  Besondere Veredlung wie Barcode, Magnetstreifen, Nummerierung, Prägung, Unterschriftenfeld, Rubbelfeld oder Strichkodierung fertigen wir zu sehr günstigen Preisen.
Weitere Veredlung wie Goldene oder Silberne Plastikkarten  sowie gelochte Plastikkarten, Karten mit Heißfolienprägung und Wiederbedruckbare Plastikkarten fertigen wir für Sie.
 
Die Plastikkarte die in jeden Geldbeutel passt.
Ihre praktische Größe macht sie zu einem idealen Give-away auf Messen und Veranstaltungen als Beispiel Platzkarten mit Lochung für ein Lanyard (Halsband zum befestigen der Karte) als Einlasskontrolle. Bitte beachten: Unsere Karten sind laminiert (keine Lackierung). Die auf dem Markt erhältlichen Plastikkarten mit UV-Lack sind  meist minderwertig und können nicht personalisiert werden. Alle Karten sind auf Wunsch laminiert und daher bedeutend hochwertiger.

Achtung NEU: Kennzeichnungspflicht bei Karten mit elektronischer Datenverarbeitung. Information hier zum Download.


Plastikkarten bedrucken leicht gemacht.

Wichtig: Sie wählen einfach Ihre Wunsch -  Plastikkarte aus und konfigurieren Ihre Karte bis zur Preistabelle, wählen Sie einen Preis aus, danach können Sie die Produkt-Optionen und Veredlung wählen.
Plastikkarten schon ab 10 Stück bis 1000 Stück Digitaldruck bestellbar und im Offsetdruck von 100 bis 50000 Stück wählbar.

Die kleine Karte aus Plastik ist ein langlebiger und stabiler Werbeträger und aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken.
Die Karte begegnet uns als Kreditkarte, Kundenkarte, Bonuskarte oder als Zugangberechtigungskarte in Form von RFID-Karten, EM4100, Mifare-Karte, Magnetkarte oder als Chipkarte SLE5542. Bei Verwendung in Hotels wird in den meisten Fällen die RFID-Karte verwendet. Die RFID-Karten als Zimmerschlüssel oder als Zeiterfassung für eine bestimmte Nutzung einer Dienstleistung (Sonnenstudios), denn der integrierte Chip speichert auf der RFID-Karte die Daten des Nutzers.

PLASTIKKARTEN 
mit neuen Techniken auf dem Vormarsch
Während die Plastikkarte noch vor kurzer Zeit ausschließlich in Form von EC- und Kreditkarten bekannt gewesen ist, haben sich innerhalb kürzester Zeit unzählige Karten mit weiteren Einsatzmöglichkeiten für die Plastikkarte ergeben und entwickelt. Heute ist die nach ISO standardisierte Plastikkarte eine Einheitsgröße, die von nahezu allen Herstellern bereitwillig eingehalten wird. Nur so kann gewährleistet werden, dass jede neu produzierte und entworfene Plastikkarte auch wirklich in das jeweilige dafür vorgesehene Steckfach in der Brieftasche und nicht zuletzt in die jeweiligen Lesegeräte passt. Selbst den neuen EU-Führerschein und den neuen Personalweis der Bundesrepublik Deutschland gibt es heute ausschließlich im traditionellen RFID Chipkarten im Scheckkarten-Format.


Kartenbezeichungen in unserem Onlineshop für Plastikkarten

Plastikkarten, Kundenkarten, VIP-Karten, Chipkarten (Mifare-Karte, Mifare- EM4100 Chipkarte SLE5542), Platzkarten mit Magnetstreifen, Treuekarten, Ausweiskarten, Smartkarten, Plastikkarten als Barcodekarten.


1. Plastikkarten Standard-Karten.Plastikkarten Standard

Bei unseren standardPlastikkarten können Sie sehr einfach Ihre Plastikkarte konfigurieren von Kleinstmengen bis Großauflagen. Nach dem Sie Ihre Konfiguration abgeschlossen haben können Sie noch Zusatzoptionen wählen .

  1. Plastikkarten mit Prägung 2.Unterschriftenfeld 3.Rubbelfeld 4. Personalisierung 5. Barcode 6. Gold-Plastikkarten 7. Silber-Karten
    Plastikkarten-Optionen

2. Plastikkarten mit Chip

Plastikkarten - RFID Karte

Unsichtbarer Chip kann Senden und Empfangen


Bei RFID-Karten (RFID = radio frequency identification), die Transponderkarten ist eine kontaktlose Chipkarten. Die RFID Karten Technologie basiert auf einem Chip der in der Karte steckt und Daten speichern kann.
Die Datenübertragung zwischen dem RFID-Chipmodul in die Karte, Antenne und dem Lesegerät erfolgt ohne direkten Kontakt zwischen Chip und Leser.
Mittels elektromagnetischer Felder erfolgt die Übertragung .
Die Schreib-/Lese-Distanz ist abhängig vom eingesetzten Chiptyp und der jeweiligen Frequenz (125 KHz bzw. 13,56 MHz) zwischen 3 und 80 cm kann das variieren.

Anwendung RFID Karten:

    •    Zeiterfassung,
    •    Zugangskontrollsysteme
    •    Öffentlicher Nahverkehr
    •    Besuchermanagement
    •    Tankkarten
    •    Mitarbeiterausweise
    •    Zutrittskontrolle
    •    oder Ticketing

RFID Karte EM4100

Unsichtbar kann nur Senden

Die Transponderkarte EM 4100 ist nur für den reinen Lesebetrieb (read only) und verfügt über eine werksseitige 8 Byte Seriennummer (einmalige UID).
Daher ist das Einsatzgebiet recht begrenzt und beschränkt sich meist auf die Bereiche der Zutrittskontrolle, Zeiterfassung und verschiedene industrielle Anwendungen.

- Read-Only Karte
- Frequenz: 125 kHz
- Speicher: 8 Byte (Read-Only)

Plastikkarten - RFID Karte MIFARE®

Mit Chip nicht sichtbar (unsichtbarer Chip)

Bei RFID-Karten (RFID = radio frequency identification), auch Transponderkarten genannt, handelt es sich um kontaktlose Chipkarten. Die Technologie der RFID Karten basiert auf einem Chip, der in der Karte enthalten ist und Daten speichert. Die Datenübertragung zwischen dem in die Karte einlaminierten RFID-Chipmodul inkl. Antenne und dem Lesegerät erfolgt ohne direkten Kontakt zwischen Chip und Leser.
Die Übertragung erfolgt mittels elektromagnetischer Felder, wobei die Schreib-/Lese-Distanz abhängig vom eingesetzten Chiptyp und der jeweiligen Frequenz (125 KHz bzw. 13,56 MHz) zwischen 3 und 80 cm variiert.

MIFARE® Classic 1K
MIFARE® ist die weltweit meistgenutzte kontaktlose Chipkartentechnik. Der MIFARE®-Transponder arbeitet in einer Distanz von bis zu 10 cm und nutzt dabei eine Frequenz von 13,56 MHz. Mögliche Anwendungsgebiete sind bspw. der Einsatz als bargeldloses, aufladbares Bezahlungsmittel oder für Zugangskontroll- und Zeiterfassungssysteme.

  • Schreib-Lesesystem
    - Frequenz: 13,56 MHz
    - Speicher: 768 Bytes (1 kByte)


Anwendung RFID Mifare:

    •    Besucherausweise
    •    Zutrittskontrolle
    •    Kundenkarten
    •    Ticketing-Anwendungen
    •    Studentenausweise
    •    Schülerausweise
    •    Mautsysteme
    •    Parkplätze
    •    Spielzeug
    •    Unterhaltungselektronik
    •    Mitarbeiterausweise    
    •    Mitgliedskarten

Plastikkarten - Chipkarte SLE5542


Chip sichtbar

Kontaktbehaftete Chipkarten sind spezielle Plastikkarten mit implantiertem Chipmodul als Datenträger. Sie werden auch als Smartcard oder
Mikroprozessorkarte bezeichnet.
Das Chipmodul kann über die Kontaktflächen gelesen und beschrieben werden.
Chipkarten mit kontaktbehafteten Modulen werden vom Chipkartenleser kontaktiert. Diese Schreib-/Lesegeräte besitzen kleine Stifte, die auf die Kontakte der Karte aufsetzen. Über diese Verbindung werden Taktfrequenz und Spannung für die Chipkarte geliefert. Die Daten werden dann seriell übertragen. Die Lage der Kontakte auf der Karte ist in der ISO 7816 international genormt. Das Spektrum der möglichen Chips reicht vom einfachen, nur beschreibbaren Speicherchip bis hin zu hochkomplexen Prozessorchips mit eigenen Verschlüsselungsstandards.

SLE 5542
Die Chipkarte SLE5542 ist eine EEPROM Chipkarte. Sie  hat eine Nutzdatengröße von 256 Bytes, wobei die ersten 32 Datenbytes einzeln gegen Änderungen geschützt werden können. Dieser Schutz ist unwiderruflich. Die SLE 5542 Chipkarte enthält zudem einen Geheimcode (PIN) basierten Schreibschutz. Die Kartendaten können erst dann verändert werden, wenn der korrekte Geheimcode zur Chipkarte gesendet wurde.  Dabei werden höchstens drei fehlerhafte Versuche zuglassen, den Geheimcode zu senden, danach wird die Chipkarte unwiderruflich schreibgeschützt.

- Schreib-Lesesystem
- Speicher: 256 Bytes
- Geheimcode (PIN) basierter Schreibschutz


3. Plastikarten mit Magnetstreifen

Magnetkarte

Magnetstreifenkarten sind Plastikkarten, die mit einem Magnetstreifen als Datenträger versehen sind. Grundsätzlich existieren zwei verschiedene Arten von Magnetstreifen, die sogenannten LoCo- und HiCo-Magnetstreifen.
Die beiden Varianten unterscheiden sich in erster Linie durch ihre Resistenz gegen äußere Einflüsse von magnetischen Feldern, was auf die unterschiedliche magnetisch Dichte zurückzuführen ist, mit der sie beschrieben sind; Speicherkapazität und Struktur sind identisch.
Magnetstreifenkarten werden häufig als Kundenkarten eingesetzt, da oftmals entsprechende Lesegeräte die kostengünstigste und gleichzeitig praktikabelste Lösung sind, bei einem gleichzeitig gewissen Maß an Sicherheit. Üblich ist der Aufbau des Magnetstreifens nach der ISO-Norm 8711, wonach der Magnetstreifen über eine Speicherkapazität von ca. 1024 Bit auf drei Spuren verfügt.
Die Spuren 1 und 2 sind nur für den Lesebetrieb spezifiziert, auf der Spur 3 können Daten gelesen und geschrieben werden. Die möglichen Zeichen für die Codierung der jeweiligen Spur sind wie folgt festgelegt: Spur 1: 76 Nutzzeichen (alphanumerisch 7 Bit/ Zeichen) Spur 2: 37 Nutzzeichen (numerisch 5 Bit/Zeichen) Spur 3: 104 Nutzzeichen (numerisch 5 Bit/Zeichen)

Magnetstreifen LoCo
• 300 Oe (Oersted*) • Farbe: meist braun • geringere Energie für Schreib-/Lesevorgänge nötig • störanfälliger gegen äußere magnetische Einflüsse

Magnetstreifen HiCo
• 4000 Oe (Oersted*) • Farbe meist schwarz • höhere Energie für Schreib-/Lesevorgänge nötig • resistenter gegen äußere magnetische Einflüsse


4.Plastikkarten mit BarcodeStichkode Platikkarten

Wählen Sie hierfür unter folgenden Barcode-Typen aus:
EAN8, EAN13, Code 39, Code 93, Code 128 , EAN 128, UPC-A , Codabar, Code2/5 Interleaved.    
Der Druck von Barcodes ist in den Farben Schwarz und Weiß möglich. Bitte liefern Sie eine Excel-Datei mit den Barcode-Daten an. Beachten Sie hierbei die Datenanforderungen je Barcode-Typ.

Bitte beachten Sie, dass durch den einzelnen Transport der Karten während des Personalisierungsprozesses des Barcodes leichte Haarkratzer auf der Karte entstehen können. Diese sind speziell auf schwarzen, einfarbigen und glänzenden Karten zu erkennen. Wichtig bitte lesen Sie unser PDF-Plastikkarten unter Druckdaten richtig anlegen.


Personalisierte Plastikkarten

Sie können Ihre Plastikkarten auch personalisiert bestellen, vielleicht mit einer fortlaufenden Nummerierung, einem Zahlencode oder eine Karte mit Strichcode
(ACHTUNG: bei matter Oberfläche ist keine Personalisierung möglich)

Eine immer öfter zur Anwendung kommende Technologie für Plastikkarten ist die RFID-Technik. Mit Hilfe dieser technischen Lösungen können Daten kontaktlos und enorm schnell auf den jeweiligen Karten gespeichert und ausgelesen werden.

Neben vielen Firmen und Unternehmen hat sich neuerdings auch ein österreichischer Regionalverkehrsbetreiber diese Technik für die eigenen Zwecke zu Nutze gemacht: Fahrkarten, insbesondere Abo- und Monatskarten werden als Plastikkarten mit der neuen Chipkarten RFID-Technik ausgegeben. Die Kunden können so komfortabel und schnell Fahrten buchen und zum Beispiel Einlasskontrollen ohne großen bürokratischen Aufwand zügig passieren. Auch Arbeitgeber und Sicherheitsfirmen nutzen die neuen RFID Plastikkarten in Form von Ausweiskarten für die Identifikation der jeweiligen Mitarbeiter an dafür vorgesehenen Einlasskontrollen.

Wichtige Infos: NEU: Registrierungs- und Kennzeichnungspflicht ElektroG: Chipkarten  
 
wir möchten Sie über die Neuerung bei der Bestellung von Chipkarten informieren.  
 
RFID-Plastikkarten
Mit dem neuen Elektronikgerätegesetz („ElektroG“) wurde in Deutschland die europäische WEEE-Richtlinie in deutsches Recht überführt.
 
Wir sind gemäß §6 des Elektrogesetzes (ElektroG) dazu verpflichtet elektrische bzw. elektronische Geräte bei der zuständigen Stiftung Elektro-Altgeräte-Register (EAR) mit der Geräteart und Marke zu registrieren.
Hierzu gehören auch die von uns angebotenen Chipkarten, z.B. RFID Mifare Classik 1K, SLE5542, etc.  
Wir haben hierfür ein Symbol einer durchgestrichenen Mülltonne für Sie zum Download bereitgestellt, bitte verwenden Sie das Kennzeichen auf der Rückseite Ihrer Plastikkarten.
Karten die keine Kennzeichnung (Symbol) auf der Rückseite haben werden nicht gedruckt.
Wir können Ihnen gerne auch das Kennzeichnungssymbol in Ihre Druckdatei kostenpflichtig einbauen.
Diese Vorgehensweise werden wir ab 21.10.2019 umsetzen.


Karten mit 2D Codes

Um individuelle 2D Codes zu drucken können Sie neben den Barcodes auch die neue Form des 2-D-Codes verwenden. Der Code hat den Vorteil gegenüber dem herkömmlichem Barcode dass der 2D-Code mehr Zeichen  beinhalten kann. Sie haben die Wahl zwischen dem QR-Code oder dem Datamatrix-Code. Für die 2D Codierung Ihrer Plastikkarten benötigen wir eine Excel-Datei mit den codierten Daten je Karte fortlaufend.


Plastikkarten mit PrägungPlastikkarte mit Prägung

  1. Prägungen für Ziffern oder Buchstaben
     
    1. Eine Prägung Ihrer Karten ist nur in der unteren Hälfte Ihrer Karte möglich, hier wird  der internationale  Standard berücksichtigt.
    2. Der Abstand zum Rand Ihrer Karte sollte minimum 5 mm betragen.
    3. Farbe der Prägung: gold, silber, schwarz oder weiß  kann die Prägung eingefärbt werden. Eine Einfärbung muss jedoch nicht durchgeführt werden denn
    ohne die Farbe beibt die eingestellte Hintergrundfarbe der geprägten Fläche sichtbar. Die Leistungen sind aufpreispflichtig.
     
    Wichtig:
    Bei einer Prägung gibt es nur zwei standardisierte Größen und Schriften:
     
    1. bei großen Zeichen zu beachten
     
    Schriftgröße: 13 pt (ca. 5 mm)
    Schriftart: OCR
    Mögliche Zeichen: 0 – 9
    Maximale Zeichenanzahl (inkl. Leerzeichen): 20
     
    2. bei kleinen Zeichen zu beachten
    Schriftgröße: 9 pt (ca. 3 mm)
    Schriftart: Gothic
    Mögliche Zeichen: 0 – 9, A…Z, &, Punkt (.), Minuszeichen (-), Schrägstrich (/)
    Maximale Zeichenanzahl (inkl. Leerzeichen): 28

Plastikkarten mit Unterschriftenfeld

Wenn Sie auf Ihrer Karte eine Unterschrift benötigen dann ist ein Unterschriftenfeld zwingend notwendig um die Karte beschreiben zu können (Kundennamen, Unterschrift und vieles mehr).


Karten mit Rubbelfeld

Das Rubbelfeld  für Gewinnspiele, Zugangscode, Passwort Übermittlung oder Aktivierungscodes. Sie haben die Einzatzmöglichkeiten selbst zu bestimmen.
Fügen Sie Ihrer Karte ein Rubbelfeld  hinzu und erweitern Sie so die Einsatzmöglichkeiten der Plastikkarte.
Größe des Rubbelfeldes:  im Offsetdruck hat das Rubbelfeld eine standardisierte Größe von 36 mm x 6 mm und im Digitaldruck ist die Größe des Rubbelfeldes frei wählbar.
Die Positionierung des Felds ist jedoch in beiden Fällen individuell wählbar.


Plastikkarten mit Heißfolienprägung

Plastikkarten mit Heißfolienprägung in höchster Qualität für einen exklusiven Auftritt Ihrer Plastikkarte. Neben dem normalen 4 farbigen Druck kommt bei den Karten noch ein weiterer Veredlungsprozess - eine separate Druckvorlage in Form einer silber oder goldenen Folie hinzu. Heißfolienprägung bieten wir einseitig oder zweiseitig an.


Plastikkarten mit Lochung (für Lanyards) Plastikkarte mot Lochung

Wenn Sie eine Karte mit Lochung bestellen können Sie die Karten schnell und einfach an ein Lanyard befestigen (Umhängeband), bester Einsatz Messen und Veranstaltungen als Eintrittskontrolle und Namensschild.
 
Langloch 3 x 13mm und ein Rundloch mit  3-5 mm wählbar.


Goldene und Silberne Plastikkarten

Die Karten sind beidseitig mit einem vollflächigem goldenen Hintergrund versehen und auf diesem können Sie Ihre Karten individuell bedrucken lassen. TIPP: bitte bedenken Sie gelb oder Orange- Farbtöne werden auf der vollflächigen Goldfläche nur sehr schwach zu sehen sein.
 
Bei den Silberkarten ist es das gleiche Prinzip
TIPP: bitte bedenken Sie das Grautöne auch  die vollflächige Silberfläche nur sehr schwach sichtbar sind.


Transparente Karten

Optisch ein Hingucker  die Platzkarte transparent, diese Karten können jedoch nur einseitig bedruckt werden. Beachten Sie dass die Karte eine sehr empfindliche Oberfläche besitzt.


Gefrostete Plastik-Karten

Oberfläche wie Milchglas und dadurch extrem edel. Auch diese Karte ist nur einseitig bedruckbar.


Druckdaten richtig anlegenKundenkrten in Plastik

Checkliste für Plastikkarten : Druckdaten richtig anlegen
 
Keine Beschnittzeichen oder Passkreuze anlegen
Beschnittzugabe ringsum 2 mm - Vorlagen dementsprechend überfüllen
Dateiformate: bitte als PDF,Tiff oder JPG anliefern
Alle Schriften müssen in Pfade konvertiert werden.
Auflösung bei Pixeldaten mindestens 300 dpi in Originalgröße
PDF-Dateien bitte im PDF/X-1a Standard erstellen
Farbauftrag aller Druckfarben (CMYK) insgesamt nicht höher als 300%
Bei einer Farbdeckung unter 10 % kann die Farbe des Druckergebnisses sehr schwach erscheinen.
Farbprofile für alle Karten ISO Coated v2 300
Vermeiden Sie Schriftgrößen unter 6 Punkt.
Schwarz richtig anlegen  - Schwarze und graue Objekte
wie Texte oder Linien müssen immer in reinem Schwarz angelegt werden
Cyan 0%, Magenta 0%, Gelb 0%, Schwarz 100%.
                 
PDF-Vorgaben
keine Transparenzen
keine gefärbten Musterzellen/Kachelmuster
keine Kommentare oder Formularfelder
keine Verschlüsselungen (z.B. Kennwortschutz)
keine OPI-Kommentare
keine Transferkurven
Geben Sie ein Output-Intent an.

Bei Zusatzoptionen wie Personalisierung, Barcode oder Prägung  bitte eine Excel-Datei mit den  Daten separat anliefern (daten@flyerpilot.de-
bitte die Auftragsnummer oder Bestellnummer nicht vergessen).

Schriftarten für die Personalisierung
Sie haben die Wahl zwischen Arial, Verdana, Times New Roman. Andere Schriften können für den personalisierten Druck nicht verwendet werden. Bitte geben Sie die gewünschte Schriftart sowie die Schriftgröße bei Ihrer Bestellung an, Sie können diese Informationen einfach im Kundenbereich bei Ihrem Auftrag (Mitteilung zum Auftrag) eintragen.
Sie möchten keine Standardschrift, sondern Sie möchten eine individuelle Schriftart, dann müssen Sie uns die Schrift per Mail senden. Für die separate Einrichtung und Änderung der Schrift berechnen wir einmalig 15 Euro je Schriftart.


Plastikkarten mit dem Kartendrucker bedrucken

günstige Plastikkarten drucken bei Flyerpilot 
Das Design der Plastikkarten sollte den Bedürfnissen der jeweiligen Zielgruppe angepasst werden. Chipkarten und Plastikkarten mit dem Kartendrucker zu bedrucken ist nur ein kleiner Teil des großen und individuellen Druckangebotes von flyerpilot.de. Nutzen Sie jetzt unseren Produkt-Konfigurator und lassen Sie bei uns Ihre aussagekräftigen und hochwertigen Chipkarten und Plastikkarten drucken.


Kundenkarten selbst drucken

lohnt sich ein Kartendrucker für mich?

Auch wenn die neuen und hochtechnisierten Plastikkarten - Drucker immer preiswerter werden, rentieren sie sich in der Regel erst im regelmäßigen Gebrauch und nach mehreren 1000 produzierten Karten. Für viele Unternehmen und Privatleute handelt es sich somit um eine Investition, die sich nur in Ausnahmefällen und über einen langen Zeitraum rechnet, zumal auch die Wartung der Druckeinheiten einige Summen verschlingen kann. Somit nutzen viele Kunden die neuen Möglichkeiten, die durch die Online-Druckereien zur Verfügung gestellt werden. Die Plastikkarten können direkt am Computer bestellt, bearbeitet und designed werden. Nach wenigen Tagen ist die Bestellung dann bei den Kunden eingetroffen. Die Plastikkarten entsprechen höchster Qualität. Auch die Bereitstellung einiger technischer Neuerungen wie z.B. die Datenspeicherung auf den Karten wird von vielen Plastikkarten Druckereien gegen einen geringen Aufpreis zur Verfügung gestellt. Auch ein Mengenrabatt ist bei Großbestellungen von Plastikkarten bei vielen Druckereien auf Anfrage möglich.

Was ist zu beachten?

Wer sich entschlossen hat, einen eigenen Kartendrucker zu erwerben, sollte über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Herstellung von Plastikkarten informiert sein. Einige hochwertige Modelle der Plastikkarten Drucker verfügen über die Möglichkeit, die jeweilige Kundenkarten schon während des Herstellungs- bzw. Druckprozesses mit Datensätzen zu beschreiben. Günstige Drucker für Plastikkarten hingegen können diese meist nur bedrucken. Bevor die Kundenkarten bedruckt werden können, muss ein sogenannter Plastikkarten Karten Rohling erworben werden. Diese sind in einheitlichen Größen im Bürobedarf erhältlich. Auch online gibt es günstige Alternativen, die besonders für Großbestellungen in Betracht kommen. Schon beim Kauf der jeweiligen Plastikkarte in Rohling-Form sollte die spätere Funktion bzw. das spätere Einsatzgebiet der Plastikkarte im Auge behalten werden. So ist zum Beispiel das spätere Speichern von Datensätzen auf der Plastikkarte nicht bei allen Plastikkarten Rohlingen möglich. Ein „nachträgliches“ technisches Aufrüsten der Plastikkarte ist nicht vorgesehen und aufgrund der immer geringer werdenden Produktionskosten für die Plastikkarte wirtschaftlich äußerst unrentabel.

Ein kurzes Fazit

In der Regel lässt sich pauschal festhalten, dass vor allem das eigenständige Drucken der Plastikkarte für einen kleinen privaten Kreis oder den persönlichen Gebrauch nicht wirklich lohnenswert ist. Instandhaltungskosten und Folge- bzw. Wartungskosten machen den Drucker für eine Plastikkarte auch in seiner günstigsten Basisversion eher unrentabel bzw. rechtfertigen die Anschaffungskosten nicht. Hier sollte vor allem auf die professionellen Angebote und Lösungen aus dem Internet zurückgegriffen werden. Dies gilt ganz besonders dann, wenn die Plastikkarten nur einmalig hergestellt werden sollen und nicht etwa in regelmäßigen Zeitintervallen erneuert werden müssen.


Plastikkarten Sicherheit

muss an erster Stelle stehen 

Gerade wenn es um Einlasskontrollen oder andere Identifikationsprozesse geht, ist es von ungeheurer Wichtigkeit, dass die Produktion der RFID Plastikkarten isoliert und unter gehobenen Sicherheitsvorkehrungen stattfindet. Auch hier sind die Hersteller der unterschiedlichen RFID Plastikkarten modern ausgestattet und bestens gerüstet. Dies ist zum Beispiel bei Kundenkarten drucken , Fahrkarten, bestimmten Plastikkarten mit RFID Chipkarten bedrucken -Speichersystemen oder RFID Plastikkarten und Karten mit Magnetstreifen Speichersystem der Fall, unser Kartendrucker verarbeitet alle Kartenarten. Das Beschreiben dieser Plastikkarten setzt unterschiedliches technisches Equipment wie z.B. gesonderte Lese- und Speichergeräte voraus. Diese Karten können in spezialisierten technischen Ausstattungsgeschäften erworben werden oder direkt bei den jeweiligen Druckerbetrieben für Plastikkarten angefragt werden. Das Beschreiben und Auslesen der Plastikkarte kann durch bestimmte Verschlüsselungstechniken gesichert werden.
Auch über diese Möglichkeiten der Karten beraten wie Sie als Hersteller der Plastikkarten eingehend.


Lieferoptionen: Wie schnell können meine Plastikkarten gedruckt und geliefert werden?

Wenn Sie Pldtiksrten bedrucken lassen kommen diese nach der Datenprüfung sofort in den Druck, eine Lieferzeit zwischen 2-3 Arbeitstagen müssen Sie berücksichtigen. Der Herstellprozess ist in dieser Qualitätstufe nicht schneller zu realisieren.
Jetzt neu die Expressproduktion-Produktion (nur im Digitalbereich)


  • Wir Akzeptieren
  • (nur für Vereine, Behörden oder öffentliche Einrichtungen)